Vielseitig und immer ein wahrer Genuss – Rezeptideen im Oktober

Im Oktober fanden drei verschiedene Kochkurse mit Prosciutto di San Daniele in Italien statt. Die drei bekannten Kochschulen „Gambero Rosso“, …

Ereignisse

Im Oktober fanden drei verschiedene Kochkurse mit Prosciutto di San Daniele in Italien statt. Die drei bekannten Kochschulen „Gambero Rosso“, „Scuola de la Cucina Sale & Pepe“ und „La Cucina Italiana“ haben mit uns drei tolle Rezepte kreiert. Hier findet Ihr alle Rezepte zum Nachkochen. Guten Appetit wünschen wir Euch.

Realisiert mit Unterstützung des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft (MIPAAF), Ministerialdekret  58754  vom 27.07.2016

 

MIPAAF-logo (1) 2

pepe3

FILOTEIG-FAGOTTINI MIT ROHEN FEIGEN UND CRESCENZA
Menge für 4 Personen:

1 Packung Filoteig

1 Packung zu 200 g Frischkäse (Crescenza oder Squacquerone)

4 reife Feigen (oder es kann wahlweise auch Kompott verwendet werden)

Zucker nach Belieben

1 Zitrone oder 1 Limette (Saft)

50 g Schinken, in nicht zu dünne Scheiben geschnitten (1,5 mm)

Butter zum Bestreichen

 

Die Feigen putzen: vorsichtig waschen und trocknen, die Schale entfernen und sie nebeneinander in eine feuerfeste Form schlichten, mit Zucker (vorzugsweise Rohrzucker) bestreuen, mit dem Saft einer Limette oder Zitrone beträufeln. Bei 180 ° backen bis die Feigen karamellisiert sind.

Anschließend die Butter auf sehr kleiner Flamme schmelzen und beiseite stellen.

Den Filoteig nehmen (darauf achten, dass die Packung sofort wieder verschlossen wird, da der Teig sehr schnell austrocknet und dann nicht mehr verwendbar ist), das Teigblatt in 4 Quadrate schneiden, mit einem Silikonpinsel die Oberfläche [ndt: mit Butter] bestreichen und aufeinander legen. Dabei sollte eine Blume entstehen.

In die Mitte ein Viertel des Käses geben, eine karamellisierte Feige draufsetzen, den Teig zu einem Täschchen schließen, das in eine zuvor eingebutterte Auflaufform aus Aluminium gegeben wird.

Bei 180 ° im Backrohr backen: die Backzeit ist sehr kurz. Man benötigt jeweils 5 min.

In der Zwischenzeit den San Daniele Schinken in dünne Streifen schneiden und sie auf einem flachen Teller anordnen: sie dienen als Unterlage für die gebackenen Teigtäschchen.

Warm servieren: sobald sich das Teigtäschchen öffnet, vermischen sich Käsecreme und Feigen zu einer Gesamtkomposition.

 

italiana1

VOLLKORNNUDEL-SALAT MIT SAHNE, SAN DANIELE SCHINKEN UND ERBSEN
Menge für 4 Personen:

320 g frische Vollkornnudeln
50 g frische Sahne
60 g geriebener Parmesan
100 g Erbsenpüree
80 g San Daniele Schinken
Salz
Natives Olivenöl extra
Pfeffer

 

Die frischen Vollkornnudeln in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Nudeln trocknen lassen und einölen.

Die frische Sahne erhitzen, von der Platte nehmen und geriebenen Parmesan einrühren, so dass eine glatte Sauce entsteht.

Erbsenpüree mit Öl, Salz und Pfeffer unterziehen.

Zum Schluss die Nudeln mit einer Haube Püree, geschnittenem San Daniele Schinken und Parmesan-Sauce auf dem Teller anrichten.

Zuletzt mit Pfeffer bestreuen.

 

Rosso4HOHLE CAPPELLETTTI MIT GEWÜRFELTEN SEEBARBEN, SCHINKEN UND GRÜNEM SPARGEL
Zutaten für 4 Personen:

300 g Mehl

3 Eier

1 Bund Spargel

300 g Seebarben

50 g Rohschinken

50 g Butter

1 Schalotte

natives Olivenöl extra

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Spargel putzen und bissfest kochen. Spitzen abschneiden und beiseite legen. Eine halbe Schalotte haken und in etwas Öl anschwitzen. Spargelstangen dazugeben, würzen und einige Minuten mit wenig Wasser köcheln lassen. Mit

etwas rohem Öl mixen, nachsalzen und durch ein feines Sieb drücken.

Die Seebarben putzen und filetieren, die Hälfte würfelig schneiden und in einer Pfanne mit der restlichen gehakten Schalotte, dem in Streifen geschnittenen Schinken und den Spargelspitzen schwenken.

Mit ein wenig Spargelsauce aufgießen und für ein paar Sekunden kochen. Mehl mit den Eiern vermengen und einen dünnen Teig ausrollen. Zirka 5 cm große Quadrate schneiden. Die Ecken der Quadrate zusammendrücken, so dass kleine Körbchen entstehen.

In Salzwasser kochen und in der Pfanne mit Butter und ein wenig Kochwasser schwenken. Zuerst die Spargelsauce auf den Tellern anrichten und dann die Cappelletti draufsetzen und mit gewürfeltem Spargel, Schinken und Seebarben füllen. Die übrigen im Ofen zubereiteten Meerbarbenfilets mit einem Ölfaden auf dem Teller servieren.