Lachs unter der Kräuterkruste mit Prosciutto di San Daniele

Für den Lachs mit Kruste: 1 Toastbrot etwas Öl 2 Stiele Basilikum, Schnittlauch und Kerbel 100 g Butter 1 Ei 75 g Doppelrahmfrischkäse 1 TL körniger Senf 4 Lachsfilets Salz, …

Küche

Für den Lachs mit Kruste:

1 Toastbrot
etwas Öl
2 Stiele Basilikum, Schnittlauch und Kerbel
100 g Butter
1 Ei
75 g Doppelrahmfrischkäse
1 TL körniger Senf
4 Lachsfilets
Salz, Pfeffer
4 Scheiben Prosciutto di San Daniele

Für das Risotto:

1 Tasse Risottoreis
2 Tomaten
15 grüne Oliven, mit Paprika gefüllt
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Tassen heiße Gemüsebrühe
ein paar Stiele Basilikum und Petersilie
Olivenöl
Paprikapulver
Butter

 

Mit dem folgenden Rezept könnt Ihr auf die Schnelle ein sehr leckeres Gericht zaubern.

Angefangen wird beim Anrühren der Kruste für den Lachs.
Zunächst wird das Toast in sehr kleine Würfel geschnitten. Diese werden dann mit etwas Öl in einer Pfanne erhitzt, bis sie goldbraun geröstet sind. Ihr könnt dann die knusprigen Croûtons aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen.

Anschließend wascht Ihr die Kräuter (Basilikum, Schnittlauch und Kerbel), schüttelt diese trocken und hackt sie fein.

Danach die Butter schaumig rühren. Dies kann schon einmal etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wenn ein schöner Schaum entstanden ist, das Ei, die gehackte Kräuter, den Frischkäse, die gerösteten Croûtons und den Senf unterrühren, bis es eine schöne Masse bildet.

Das Ganze dann noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Schließlich könnt Ihr den Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) und auch schon einmal den Lachs abspülen und trocken tupfen. Jedes der vier Stücke kann nun in einer ofenfesten Form mit der Kräuterpaste gleichmäßig bestrichen werden. Die Kräuterpaste gleichmäßig auf dem Lachs verstreichen. Zu Schluss das ganze im Ofen 15–18 Minuten garen.

Während der Lachs im Ofen schmorrt, widmen wir uns nun dem Risotto. Die Tomaten vierteln, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Das Basilikum und die Petersilie hacken, die Oliven in Scheiben schneiden. Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Zunächst ausreichend Olivenöl in einem Topf erhitzen, um dann Zwiebeln und Knoblauch darin anzubraten. Anschließend den Reis hinzugeben und auf mittlerer Stufe unter stetigem Umrühren mit anbraten, bis er glasig wird. Danach kann die heiße Brühe nach und nach zum Reis angegossen werden. Immer wenn die Flüssigkeit vom Reis aufgesogen ist, wieder etwas Brühe nachgießen und dabei kontinuierlich umrühren.

In etwa fünf Minuten vor Ende der Garzeit könnt Ihr die Tomatenwürfel und Oliven hinzugeben. Wenn das Risotto schließlich cremig gekocht ist, einfach mit etwas Paprikapulver und Pfeffer abschmecken und die frischen Kräuter unterheben. Zum Schluss noch mit einem kleinen Stückchen Butter mischen, damit es nicht austrocknet. Ihr könnt das fertige Risotto wie im Bild einfach mit einer Tasse zu einer gut aussehenden Halbkugel formen.
Auf dem Teller daneben könnt Ihr nun den inzwischen fertig gegarten Lachs drapieren und direkt vor dem Servieren eine ganze Scheibe Prosciutto di San Daniele auf die Kruste legen. Der intensiv salzige Geschmack des Prosciutto di San Daniele kombiniert sich im Geschmack herrlich zum Fisch und zum knusprigen Mantel.

Wir wünschen guten Appetit!